Events + News

 

 

 

Jubiläen beim TuS:

 

In diesem und im kommenden Jahr wird es beim TuS verschiedene Veranstaltungen zum 110- und 111-jährigen TuS-Jubiläum geben.

 

Starten wird der TuS diese Veranstaltungsreihe

am 10. und 11. August mit einem Volleyball-Freiluft-Turnier auf dem Kröffelbacher Sportgelände.

 

 

 

 

Weitere Infos zu den Veranstaltungen folgen in Kürze

 

 

Jahreshauptversammlung 2019

 

Tagesordnung

 

      1.   Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

      2.   Totenehrung

 

      3.   Bericht des Vorsitzenden

 

      4.   Berichte der Abteilungen

 

      5.   Bericht des Kassierers

 

      6.   Bericht der Kassenprüfer

 

      7.   Entlastung des Vorstandes

 

      9.   Wahl der Kassenprüfer

 

      10. Anträge

 

      11. Ehrungen

 

      12. Aussprache

 

Anträge müssen dem 1. Vorsitzenden bis spätestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich vorliegen.

 

 

Bericht des Vorsitzenden

 

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

 

wir sind ein auf Breitensport ausgelegter, gemeinnützig anerkannter und am Amtsgericht eingetragener Verein mit zur Zeit über 800 Mitgliedern.

 

Nach unserem Motto „Bewegen und vital bleiben“ haben wir uns zur Aufgabe gemacht, die Jüngsten an Sport und Bewegung heranzuführen und den Älteren eine Plattformen zu gestalten, innerhalb der sie ihre Beweglichkeit bis ins hohe Alter erhalten können.

 

Unsere Sportangebote untergliedern sich momentan in 11 Abteilungen und reichen vom betreuten Kinderturnen bis hin zum nach oben altersoffenen Seniorensport. Alle Trainer und Übungsleiter sind ausgebildet und mit entsprechenden Bereichslizenzen ausgestattet.

 

Mehr dazu gibt es nachher in den Berichten aus den einzelnen Abteilungen zu hören.

 

Unser Familien-Sommerfest im vergangenen Jahr war wieder eine schöne und gelungene Veranstaltung. Das Wetter hat wunderbar mitgespielt und obwohl es am Samstagabend in Brandoberndorf noch 2 weitere Großveranstaltungen gab, war das Sommerfest dennoch gut besucht.

 

Dies lag nicht zuletzt daran, dass wir Sonntags, während der TuS-Präsentation - bei der sich die einzelnen Abteilungen vorstellen können, einen ganz besonderen Rahmen hatten, zu dem wir verdiente Mitglieder eingeladen und geehrt haben.

 

Diesen würdigen Rahmen werden wir auch für zukünftige Ehrungen beibehalten.

 

Allen Helfern des Sommerfestes von dieser Stelle aus ganz herzlichen Dank!

 

In diesem Jahr besteht der TuS stolze 110 Jahre. Ein schönes Jubiläum, was wir Rahmen unseres diesjährigen Sommerfestes auch würdigen wollen.

 

Unsere Volleyballabteilung wird zu diesem Anlass in Kröffelbach ein 2-tägiges Outdoor-Volleyballturnier ausrichten.

 

Am Samstag sind die Ausscheidungsspiele und abends gibt’s Party. Am Sonntag sind die Endspiele. Dazu wird der TuS seine Abteilungen vorstellen. Es stehen einige Ehrungen an und für das Kulinarische wird selbstverständlich auch gesorgt sein.

 

In diesem Zusammenhang erlaube ich mir hier schon mal einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2020. In 2020 wird der TuS nämlich 111 Jahre alt. Und das wollen wir richtig feiern. Im Jahre 2020 sind wir turnusmäßig wieder mit der Durchführung der Kirmes dran und dann wollen wir für dieses Wochenende eine Kombination aus Kirmes und Fest gestalten. Das ist momentan der Plan.

 

Zur finanziellen Situation des Vereins werden wir nachher seitens der Kassenwartin und der Kassenprüfer hören.

 

Nur so viel vorab: Der Verein hat auch im vergangenen Jahr wieder besonnen gewirtschaftet.

 

Das muss er auch, denn es stehen eine Reihe von Aufgaben und damit verbundene Investitionen an:

 

Zum einen das „Kröffelbacher Sportgelände“

 

Hier wird es vorerst keine große Lösung geben. Wir werden versuchen, den maroden Boden im Holzhaus samt Unterkonstruktion dort zu erneuern, wo er momentan am meisten leidet.

 

Für die Sanierung des Rasenplatzes stehen wir im Gespräch mit der Fa. Rasenzeller und haben seitens des hessischen Ministeriums des Inneren und für Sport bereits eine Bezuschussungszusage sodass wir mit den Arbeiten beginnen können.

 

Weiter sind innerhalb der Abteilungen querbeet Investitionen für Hilfsmittel und Sportgeräte vorgesehen.

 

Außerdem ist geplant, gemeinsam mit der Gemeinde einen Anbau zur Turnhalle umzusetzen. Konzept sowie erste Pläne haben wir erstellt und liegen der Gemeinde vor. Diese können nachher bei mir eingesehen werden.

 

Zu diesen Konzeptüberlegungen gibt es 2 Hintergründe.

 

Erstens ist inzwischen die Nachfrage zu Trainingseinheiten im Kraftraum derart groß, dass dieser mittlerweile aus allen Nähten platzt.

 

Und zweitens überlegen wir unser Angebot um den Bereich Reha-Sport zu erweitern. Dazu haben bereits erste Gespräche mit dem hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband stattgefunden.

 

Vorhaben und Investitionen wie die eben geschilderten können wir natürlich nicht alleine aus unseren Mitgliedsbeiträgen stemmen. Deswegen bemühen wir uns auch ständig um Spenden und Zuwendungen.

 

Im vergangenen Jahr haben wir uns erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben beteiligt und unser Schaukasten, der von Carola und Manuela auf Vordermann gebracht und mit unserer Homepage verlinkt wurde, bringt uns übers Jahr auch ein paar zusätzliche Euros.

 

In ihrer ausgeschriebenen Aktion „Vereinsförderung“ hatte die Volksbank Mittelhessen von den Vereinen in nur einem einzigen Satz wissen wollen, was den Verein so besonders macht: Wir haben den angeblich längsten Satz eingereicht und dafür gab’s 500 Euro!

 

Rennen, stemmen, tanzen, springen, die Menschen für den Sport gewinnen, vom Enkel bis zum Großpapa – seit vielen Jahren immer da: in Brandoberndorf der TuS, hält Groß und Klein ganz toll in Schuss!

 

Ein großes Thema für uns ist die Aufwandsentschädigung für unsere Trainer, Übungsleiter und Betreuer.

 

Bislang hat das - bis auf wenige Ausnahmen, bei denen Trainer und Übungsleiter auf Honorarbasis tätig waren - folgendermaßen funktioniert:

 

Der Gesetzgeber gestattet den gemeinnützig anerkannten und eingetragenen Vereinen die Möglichkeit einer rückgespendeten Aufwandsentschädigung.

 

Nun verzichtet der Übungsleiter auf die Auszahlung dieser Summe und erhält dafür vom Verein eine Spendenquittung über genau diesen Betrag, der - je nach Steuersatz - die Steuerlast des Übungsleiters reduziert.

 

Nun sagt der Gesetzgeber allerdings auch: Die Summe der ausgestellten Spendenquittungen darf nicht höher sein, als die Jahreseinnahme des Vereins.

 

Denn der Verein muss in der Lage sein, diese Summe auch wirklich zahlen zu können.

 

Und hier liegt das Dilemma. Ein Dilemma, welches auch beim zuständigen Amt des Lahn-Dill-Kreises bekannt ist und von dem so ziemlich alle Vereine unserer Größenordnung und Angebotsbreite betroffen sind.

 

Inzwischen haben wir fast 30 Betreuer und Übungsleiter, und die Höhe der ausgestellten Spendenquittungen würde die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen bei weitem übersteigen.

 

Das heißt, wir müssen hier ganz dringend ran und ein für uns sauberes, praktikables und nach außen kommunizierbares Modell für die Aufwandsentschädigung gestalten.

 

Dazu werden wir uns nach der Mitgliederversammlung zeitnah mit allen Trainer und Übungsleiter zusammensetzen und dieses Thema diskutieren. Und ich denke, wir werden eine für alle gute Lösung finden.

 

Bevor wir nun zum TOP 4 kommen, möchte ich an dieser Stelle einfach mal ein ganz dickes Lob an meine Vorstandskollegen richten. Die haben nämlich auch im vergangenen Jahr wieder einen richtig tollen Job gemacht und dafür ganz herzlichen Dank!

 

 

 

Kinderfasching 2019

am Rosenmontag

04. März - ab 14:11h

 

<< Neues Textfeld >>

 

 

 

 

 

                                         ... schön war's !!!

 

Nachlese zur Kirmes 2017

 

Am vergangenen Dienstag, an jenem Tag, als wir den Veranstaltungsplatz unserer Kirmes zurück bauten, erhielt ich aus dem Usinger Raum eine Postkarte mit dem eindeutig vieldeutigen Satz: „Scheee wars!“ Darüber habe ich mich sehr gefreut und dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Eigentlich … denn ja, das Wetter war toll, der Besuch durchaus zufriedenstellend und die Stimmung einfach super. An allen Veranstaltungstagen! Aber dass eine Kirmes überhaupt so stattfinden kann, wie sie denn nun mal stattfand, das erfordert schon ein wenig mehr als „nur mal ein paar Tage schön feiern“. Nämlich viele, viele helfende Hände!

 

Natürlich jene, die im Vorfeld die Weichen stellen und die notwendigen Vorbereitungen treffen. Und jene, die beim Auf- und Abbau zupacken. Jene, die sich den im Vorfeld nicht bedachten und so urplötzlich auftretenden Anforderungen stellen und diese ruck zuck lösen und last not least diejenigen, die ihre Theken-, Nachtwachen- und Reinigungsdieste verrichten. All diesen Helfern ein ganz herzliches Dankeschön!

 

Aber eine Kirmes wäre halt auch nicht zu stemmen, ohne die tatkräftige Unterstützung der ortsansässigen Firmen und Handwerksunternehmen. Kabel, Rohre, Schläuche, Latten, Bretter, Santitäranschlüsse und Stromverteilungen, Gabelstabler und, und, und … in jedem Gewerk würde es an allem fehlen. Und auch für diese großartige Hilfsbereitschaft ein herzliches Dankeschön!

 

In diesem Jahr wurde die Brandoberndorfer Kirmes vom Turn- und Sportverein ausgerichtet. Aber aus allen Vereinen heraus hatten wir reichlich Unterstützung. Mit Rat und Tat. Danke auch dafür! Das macht Mut und verspricht der Kirmes eine gute und sichere Zukunftsperspektive. Und das freut mich persönlich ganz besonders.

 

Denn wie bei nahezu allen kulturellen Veranstaltungen in unserer Großgemeinde bilden Brauchtum und Tradition auch für die Kirmes das feste Fundament. Würde die Kirmes sterben, würde vermutlich vieles in der Folge verloren gehen. Vieles, was wir nachfolgenden Generationen nahe bringen sollten.

 

Nach der Kirmes ist vor der Kirmes. Am letzten Septemberwochenende 2018 findet die nächste Kirmes in Brandoberndorf statt. Veranstalter wird dann die Freiwillige Feuerwehr sein. Wir wünschen jetzt schon eine tolle Veranstaltung und versprechen von unserer Seite aus tatkräftige Unterstützung!

 

Allerdings fließt bis dahin noch einiges an Wasser den Solmsbach hinunter und einige interessante und coole Veranstaltungen warten auf unseren Besuch.

 

Ob es nun die anstehenden Vorführungen des Griedelbacher Mundarttheaters sind oder die bevorstehenden Konzerte von Meelstaa oder Darkside Of The Diamond, ich denke nicht, dass wir auf auswärtige, teure Eventagenturen und deren retortengeschöpfte Veranstaltungen angewiesen sind.

 

Wir haben in Waldsolms einen überragenden Fundus an Ideen und ein überaus großes Potential an gerne mitmachenden Menschen. Das haben wir jetzt wieder erlebt. Und dafür DANKE!

 

Rolf Schran

 

 

 

Übungsleiter gesucht!!!

Der TuS 09 Brandoberndorf ist bestrebt, soweit wie möglich, alle Bereiche des Breitensports anzubieten. Für die Gestaltung und Durchführung dieser Angebote sind zertifizierte Übungsleiter unverzichtbar. Deshalb suchen wir ständig Übungsleiter. Zum Beispiel für Junioren- und Seniorengymnastik, Mutter und Kind Turnen, Badminton, Laufen, Walke, Konditionssport, Kraftsport und Schach. Insofern die Betreuung ehrenamtlich durchgeführt wird, ist der Verein gerne bereit, Aus- und Weiterbildung zu fördern und das Ehrenamt in allen Bereichen zu unterstützen. Bitte wenden Sie sich an die Abteilungsleiter oder setzen Sie sich direkt mit dem Vorstand in Verbindung.

seagull

TuS 1909 e.V. Brandoberndorf

 

Postfach 1

35647 Waldsolms